2. Mannschaft

Zwei Siege der Reserve

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

OESTINGHAUSEN Zwei Siege feierte am Wochenende die zweite Mannschaft von SG Oestinghausen. Nach den Erfolgen gegen die SF Soest-Müllingsen und SW Hultrop II gelang ein schöner Sprung in der Tabelle.

"Das war ein perfektes Wochenende für uns, es hat ja kaum einer damit gerechnet, dass wir gegen Müllingsen gewinnen. Aber in beiden Spielen haben wir eine starke mannschaftliche Geschlossenheit gehabt, haben uns durch die Gegentreffer nicht beirren lassen und beide Spiele verdient gewonnen"; so SGO-Spielertrainer Raschid Khan.

B-Kreisliga Soest: SF Soest-Müllingsen – SG Oestinghausen II 3:4 (1:3). „Wir haben uns dem Niveau des Gegners angepasst. Statt spielerisch mit hohem Pressing zu agieren, haben auch wir den Ball lang nach vorn geschlagen“, ärgerte sich SF-Trainer Patric Bals.
Sein Gegenüber, Rashid Khan freute sich: „Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Vielleicht hat der Gegner uns auch unterschätzt. Für uns zählt nicht Schönspielerei, wir brauchen Punkte, haben sie uns heute verdient.“
SF Soest-Müllingsen: Kaufmann, Kochler, Jahn, S. Neumann, J. Weichel, A. Neumann, Homann, Jegel, Ewers, Scharipow, Coskunoglu – Hasseler.
SG Oestinghausen II: Mersch, Neumann, Berens, Jöring, Schenkel, Graßhof, Tews, Uellendahl, Hänsch, Khan, Metzig – Schenkel, Luig, Gaul.
Tore: 0:1 Metzig (3:), 1:1 Coskunoglu (6.), 1:2 Tews (20.), 1:3 Hänsch (33.), 1:4 Khan (51.), 2:4 Coskunoglu (77.), 3:4
Ewers (90.+5.).

SG Oestinghausen II – SW Hultrop II 4:2 (3:1). Erfolgreiches Wochenende für die SGO-Reserve: Mit zwei Siegen sammelte
der Aufsteiger in zwei Tagen doppelt so viele Punkte wie in der gesamten bisherigen Saison. „Ich denke und hoffe, dass wir jetzt in der Spur sind. Wir haben uns durch den Ausgleich nicht beirren lassen und die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht“,
freute sich Oestinghausens Spielertrainer Raschid Khan, der sich zusammen mit Jonas Nillies die vier Tore teilte und beim 3:1 einen tickenden Ball in den Torwinkel zimmerte.
Hultrops Ulli Thomas kritisierte mangelnde Präsenz in der ersten Halbzeit: „Da waren wir viel zu schläfrig, schlecht im Stellungsspiel und Zweikampfverhalten. Hinterher haben wir noch einmal alles probiert, aber ein dummer Fehler zum 2:4 war dann die Entscheidung.“
SG Oestinghausen II: Mersch, Neumann, Berens, Klein, Schenkel, Graßhof, Nillies, Uellendahl, Hänsch, Khan, Metzig – Bernhardt, Oehlmann, Rug.
SW Hultrop II: Gosing, Gerard, Hochweiß, Plaßmann, Weber, Klimczak, M. Rofalski, Schischewski, D. Rofalski, Buschhoff, Krafczyk – Moj, Kindel, Ekin.
Tore: 1:0 Nillies (2.), 1:1 Hochweiß (14.), 2:1 Nillies (19.), 3:1 Khan (39.), 3:2 Klimczak (51.), 4:2 Khan (68.)