1. Mannschaft

Unnötige Niederlage

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

Rheda - Gut gespielt beim Tabellenführer, aber nichts mitgenommen. „Wir haben wieder Punkte liegengelassen“, sagte Günter Jochheim, Trainer von SG Oestinghausen, nach dem 0:2 (0:1) beim FSC Rheda, der die Bezirksliga 7 damit weiter anführt, während Aufsteiger SGO auf dem elften Platz bleibt.

„Wir waren gleichwertig, haben uns gut präsentiert“, war Jochheim mit der Leistung seiner Mannschaft vollauf zufrieden. „Wir haben Rheda früh gestört und nicht ins Spiel kommen lassen“, sagte er. Chancen habe es auf beiden Seiten gegeben. So hatte Jonas Nillies aus der Reserve, der früh für den am Knie verletzten Oliver Kuhnt ins Spiel kam, direkt nach seiner Einwechselung eine dicke Chance für die Gäste, doch schoss er aus gut 16 Metern vorbei. Auf der anderen Seite setzte Lepper einen Freistoß von der Strafraumgrenze zur Pausenführung für den Gastgeber genau in den Winkel (39.).

„Wir sind gut aus der Kabine gekommen“, sah Jochheim auch nach der Pause eine gute Leistung seiner Mannschaft – „obwohl uns ohne Leute wie Pipers und Limbrock die Eingespieltheit fehlt“, so Jochheim. Und auch das nötige Glück im Abschluss vermisste er. „Der Tabellenstand war nicht zu erkennen“, sah er keinen Unterschied zum Spitzenreiter, der aber durch ein Isleyen-Tor erhöhte und die drei Punkte einfuhr. „Schade, dass wir da nichts mitgenommen haben“, sagte Jochheim.

SG Oestinghausen: Cicou, Kraft, F. Thiemann, Märte, Kuhnt (21. Nillies), Heinrich (57. Hänsch), Metzig, F. Dieckmann, H. Thiemann, R. Brinker, Werthschulte.

Tore: 1:0 Lepper (39.), 2:0 Isleyen (77.).