B 1 gewinnt deutlich, B 2 gewinnt und verliert

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

FC Ense II – JSG Oestinghausen/Lippetal/Hovestadt/Lippborg 1:10 (0:7). JSG-Trainer Karl-Heinz Jeschke meinte: „Die Jungs waren dem Gegner klar überlegen, haben ordentlich gespielt. Jetzt wollen wir in den Herbstferien das verlegte Spiel gegen unsere zweite Mannschaft gewinnen und dann nochmals oben angreifen.“

Tore: 0:1 Fabian Vieth (6.), 0:2 Bastian Luthmann (8.), 0:3 Jannik Lotze (11.), 0:4 Luthmann (27.), 0:5 Hendrik Goldstein (34.), 0:6 Philipp Nottelmann (38.), 0:7 Luthmann (40.), 0:8 Vieth (44.), 0:9 Goldstein (54.), 1:9 Timo Wolf (62.), 1:10 Nils Renner (68.).

JSG Oestinghausen/Lippetal/-Hovestadt/Lippborg – SC Neuengeseke 12:0 (8:0). JSG-Trainer Karl-Heinz Jeschke meinte zum Kantersieg gegen das Schlusslicht: „Unsere Jungs besaßen gefühlte 80 Prozent Ballbesitz. Wir waren dem Gegner in allen Belangen um Längen überlegen. Dann kommt schon mal solch ein Ergebnis heraus.“

Tore: 1:0 Fabian Vieth (7. Foulelfmeter), 2:0 Amin Schaker (12. Eigentor), 3:0 Vieth (15.), 4:0 Joey Cromwell (19.), 5:0 Hendrik Goldstein (24.), 6:0 Vieth (29.), 7:0 Goldstein ( 34.), 8:0 Vieth (35.), 9:0 Philipp Nottelmann (50.), 10:0 Erik Bellenhaus (66.), 11:0 Finn Hennemann (71. Eigentor), 12:0 Erol Sabani (76.).

 

BW Büderich – JSG Oestinghausen/Lippetal/Hovestadt/Lippborg II 4:0 (1:0). Die Büdericher taten sich zunächst mit dem körperbetonten Spiel der Gäste schwer. Trainer Holger Bosmans meinte: „Wir haben defensiv in keiner Phase etwas zugelassen. Unser Spiel lief nach der Pause besser. Der Sieg war vielleicht um ein Tor zu hoch, aber verdient.“ JSG-Coach Tobias Lammert sagte: „Wir haben mit drei C-Junioren gespielt. Kompliment an das Team für die starke Leistung. Am Ende fehlte etwas die Kraft, dadurch entstanden bei uns Konzentrationsfehler.“

Tore: 1:0 Julian Farendla (21.), 2:0 Marius Schlomm (47.), 3:0 Mattis Kiko -(75.), 4:0 Bela Bruland (79.).

 

JSG Schwefe/Borgeln/Ostönnen – JSG Oestinghausen/Lippetal/Hovestadt/Lippborg II 1:4 (1:2). „Die Mannschaft hat bei widrigen Umständen mit einem langen Rasen und Nebel den Durchblick behalten, ordentlich gespielt und gekämpft. Der Sieg war bei 15:1-Torchancen auch in der Höhe und trotz des frühen Rückstandes am Ende absolut verdient“, sagte Gästetrainer Dirk Rünker.

Tore: 1:0 Egzon Bajrami (11.), 1:1, 1:2 Jonas Jankowski (24., 39.), 1:3 Joey Cromwell (60.), 1:4 Jonah-Dave Seidich (78.).