B dreht Spiel gegen Wickede

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

JSG Oestinghausen/Lippetal/Hovestadt/Lippborg I – TuS Wickede 4:2 (1:2). Die Gastgeberbleiben durch den dreifachen Punktgewinn dem Führungsduo im Nacken.

„Wir sind in der ersten Halbzeit nur schwer ins Spiel gekommen, haben uns durch Unkonzentriertheiten zwei unnötige Dinger gefangen. Die Jungs haben sich aber ständig gesteigert. Entscheidend war die Umstellung auf Spitzen in der Pause. Danach lief unser Spiel ganz ordentlich“, fasste JSG-Trainer Karl-Heinz Jeschke die 80 Minuten an der Gemeinschaftshalle zusammen. Sehr positiv sei die Moral in der Mannschaft gewesen. „Die Jungs haben auch nachdem Rückstand weiter an sich geglaubt“, freute sich Jeschke. Geleitet wurde die Begegnung übrigens durch den Oestinghauser Referee Marcel Schmillenkamp, da der angesetzte Schiedsrichter nicht anwesend war.

„Wir nehmen aus dem Spiel mit, dass wir trotz eines personellen Engpasses mit nur zwölf Spielern in der Lage waren, eine Spitzenmannschaft zu ärgern“, sagte Wickedes Coach Frank Schmoll. Ein bisschen Pech sei bei zwei Lattentreffern auch dabei gewesen. „Im Grunde waren wir auf Augenhöhe, hätten einen Punkt durchaus verdient gehabt“, erklärte Schmoll. � g

Tore: 0:1, 0:2 Niklas Gerke (14., 31.),1:2 Erol Sabani (35. Foulelfmeter), 2:2Matthias Boldt (56.), 3:2 Erik Bellenhaus (59.), 4:2 Fabian Vieth (71.).

20171118BCamboni