1. Mannschaft

Punkt in Wiedenbrück erkämpft

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

Wiedenbrück - Einen wichtigen Punkt erkämpfte sich SG Oestinghausen bei der Regionalliga-Reserve des SC Wiedenbrück. Schlussendlich konnte SGO-Trainer Günter Jochheim mit dem 1:1 (1:1)-Unentschieden seiner Mannschaft gut leben.

„Das war ein Spiel auf gutem Niveau. Meine Mannschaft hat sich den Punkt erkämpft“, freute sich Jochheim. Zwar hatte Muhammad Karaarslan den Gastgeber in Führung gebracht, aber Lars Werthschulte konnte wenig später ausgleichen. Nach einem Foul an Jari Limbrock entschied der Unparteiische auf Elfmeter für Oestinghausen. Patrick Märte scheiterte zunächst am guten SCW-Torwart Pascal Müller, doch aus spitzem Winkel bugsierte Werthschulte die Kugel doch noch ins Tor.

Nach dem war Wiedenbrük die spielbestimmende Mannschaft – Oestinghausen blieb durch Konter weiterhin gefährlich. Die beste Chance hatten die Gastgeber durch Marco Pollmann, der mit einem Distanzschuss an der Latte scheiterte. Auf der Gegenseite spielten Moritz Pipers und Nico Scholz aussichtsreiche Kontersituationen nicht gut genug zu Ende.

„In den letzten fünf, sechs Minuten haben wir das Ergebnis dann über die Zeit gebracht“, sagte Jochheim, der hofft, dass seine Mannschaft in den nächsten Wochen endlich wieder dreifach punkten kann: „Nur so kommen wir unten raus.“

TuS SG Oestinghausen: Wellie, F. Thiemann, Märte, Kuhnt, Dieckmann-Großhundorf, R. Brinker, Cicou, Limbrock (74. Uellendahl), Werthschulte, Pipers, Scholz.

Tore: 1:0 Karaarslan (25.), 1:1 Werthschulte (37.).

Bes. Vork.: Müller hält Foulelfmeter von Märte (37.).