1. Mannschaft

Unnötige Niederlage in Unna

am .

Unna - Die Fußballer von SG Oestinghausen haben es verpasst, einen oder gar drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga 7 zu holen. Beim Kellerkind RW Unna gab es am Sonntagnachmittag eine 3:4 (0:2)-Niederlage.

Damit ist der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz – auf dem jetzt Unna steht – auf acht Punkte geschrumpft. „In der ersten Halbzeit haben wir gepennt“, fand Co-Trainer Thomas Wellie nach einer vermeidbaren Niederlage klare Worte. Unna ging früh in Führung und erhöhte durch einen Konter auf 2:0. 

 

Das war ganz klar abseits, aber der Schiri hat weiterlaufen lassen“, sahen die Lippetaler ein aus ihrer Sicht irreguläres zweites Tor für den Gastgeber. In der Halbzeitpause gab es natürlich klare Worte in der SGO-Kabine und die Mannschaft kam auch wie verwandelt zurück auf den Platz. 

Die Gäste zeigten Moral, kassierten zwar einen Konter zum 0:3. Aber sie kämpften sich wieder heran, nicht zuletzt dank guter Leistungen der zur Pause eingewechselten Moritz Pipers und Nico Scholz. Max Schröder und Lars Werthschulte mit ihren Toren brachten SGO heran – wobei die Lippetaler weitere Chancen ausließen. Schröder traf einmal den Pfosten, Tore von Werthschulte und Scholz wurden nicht gegeben – hier hatte der Schiedsrichter Abseitsstellungen gesehen.

Nach dem 2:4 traf Scholz zum 3:4 und der Schiedsrichter ließ noch zwei, drei Minuten nachspielen. Chancen auf den Ausgleich gab es aber nicht mehr. „Jetzt sind wir froh, dass es nach drei Niederlagen in Folge in die Pause geht“, so Wellie. 

SG Oestinghausen: Cicou; Lex, Kraft, Scholle, Kuhnt, Dieckmann, Kunz (46. Pipers), Thiemann, Werthschulte, Schröder, Lahme (46. Scholz). Tore: 1:0 Delker (3.), 2:0 Maisinger (20.), 3:0 Chandikok (58.), 3:1 Schröder (63.), 3:2 Werthschulte (84.), 4:2 Chandikok (90.+2), 4:3 Scholz (90.+4).