AH feiern Gemeindemeisterschaft

am .

Herzfeld - Die Alten Herren gewinnen souverän die Gemeindemeisterschaft. Einem Unentschieden zu Beginn des Turniers folgten vier Siege.

Im letzten Spiel gegen Hovestadt ging es letztlich um alles. Gewinnt Hovestadt, sind wir Zweiter und Hovestadt Gemeindemeister. Es war ein gutes, teils hitziges Spiel, so dass die letzten beiden Minuten beide Mannschaften in Unterzahl, Hovestadt in doppelter Unterzahl, zu Ende spielen mussten. Unsere erfahrenen Spieler haben diese Situation am besten gemeistert und den Sieg souverän eingefahren.

2019010519.32.33AH

Oben von links: Lars und André Westhoff, Tim Richter, Jörg Bartmann, Tobias Wiengarten, Burkhard Tüllmann, Özcan Gümüs, Detlef Märte, Pascal Gaul

Unten von links: Raschid Khan, Frank Bautz mit seinen Söhnen, Stefan Büttner, Carsten Scholle, ... Gümüs

Spielplan und Tabelle - hier klicken


Artikel aus dem Soester Anzeiger vom 07.01.2019:

Oestinghauser Oldies siegen klar

Herzfeld – „Das hat richtig Spaß gemacht“, freute sich Raschid Khan, Spielmacher und Haupttorschütze der Alten Herren des TuS SG Oestinghausen, nach dem Gewinn der Lippetaler Gemeindemeisterschaften. Die Schwarz-Gelben aus dem Ahse-Dorf verwiesen in dem im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragenen Wettbewerb den SC Lippetal, Germania Hovestadt, SW Hultrop und den VfJ Lippborg auf die weiteren Plätze. Zu einem echten „Endspiel“ um den Titelgewinn kam es in der abschließenden Partie zwischen den Oestinghausern und den Germanen aus Hovestadt. Frank Bautz schoss die Schwarz-Gelben auf Zuspiel von Khan mit 1:0 in Führung. Özcan Gümüs erhöhte auf 2:0. Wenig später schickte Schiedsrichter Eckhard Mayweg zwei Hovestädter und einen Oestinghauser mit Zwei Minuten-Zeitstrafen auf die Bank. Gümüs nutzte die Überzahl zum 3:0. Die Germanen wollten sich auf drei Spieler „vervollständigen“, wurden aber von Mayweg eines Besseren belehrt. „Dies ist laut Hallen-Spielregeln nicht erlaubt“, erklärte der Welveraner den Beteiligten. Die Hovestädter Oldies wollten zunächst nicht weiterspielen, ließen sich nach einigen Diskussionen von der Turnierleitung um Dirk Böhnke und Ralf Bellenhaus noch eines Besseren belehren. Jörg Hartmann traf wenige Sekunden vor der Schlusssirene noch zum 4:0-Endstand. Durch die Hovestädter Niederlage landeten die Oldies des SC Lippetal noch auf dem zweiten Platz.


1. Spiel gegen Herzfeld

0:1 Raschid

(9.') Tülle verletzt raus, konnte nicht mehr spielen im Turnier, Butko ins Tor

1:1 (10.')

 

2. Spiel gegen Hultrop

0:1 (1.')

1:1 Scholli (2.')

2:1 Öz (5.')

3:1 Raschid (8.')

4:1 Öz (8.')

5:1 Tobi (9.')

5.2 (9.')

5:3 (10.')

6:3 Öz (12.')

7:3 Raschid (12.')

 

3. Spiel gegen Lippborg

1:0 Raschid (2.')

2:0 Öz (4.')

3:0 Öz (6.')

4:0 Raschid (8.')

5:0 Bautz (12.')

 

4. Spiel gegen Hovestadt

1:0 Bautzi (9.')

2:0 Öz (12.')

3:0 Öz (12.')

4:0 Jörg (12.')

 

Torschützen:

7 Özcan

5 Raschid

2 Bautzi

1 Scholli

1 Tobi

1 Jörg