Die Jugendlichen und die Jugendarbeit sind für uns sehr wichtig.
Die sportliche und persönliche Entwicklung aller unserer Kinder und Jugendlichen steht ganz oben auf unserer Agenda!

Wir suchen immer engagierte Persönlichkeiten und würden uns freuen,
wenn auch Sie sich mit uns für die Kinder einbringen!

A unterliegt gegen JSG Sönnern

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

A-Junioren, Kreisliga B: JSG Lippetal/Oestinghausen/Hovestadt – JSG Sönnern/Scheidingen/Büderich 0:2 (0:1). Maik Nerke, Trainer der Gastgeber, sprach von einem schlechten Spiel beider Seiten. „Wir hätten mit etwas Glück in der ersten Halbzeit in Führung gehen können. Nach dem Wechsel lief bei uns nicht mehr viel zusammen.“

Gästecoach Martin Horstmann meinte: „Sämtliche Spieler beider Mannschaften hatten mit dem Wetterumschwung arg zu kämpfen. Es entwickelte sich einer zähe Partie, die von beiden Seiten auf einem mäßigen Niveau geführt wurde. Unser Sieg war zwar insgesamt verdient, ist aber um ein Tor zu hoch ausgefallen.“

Ein abgefälschter Freistoß von Patrick Winkler landete zum Führungstreffer der Gäste im Lippetaler Gehäuse. Nach einem umstrittenen Rückpass sorgte Felix Neubauer mit seinem Schuss aus sieben Metern kurz vor dem Abpfiff für die Entscheidung. „Unsere Spieler standen allesamt auf der Torlinie, doch gegen diesen Ball gab es nichts zu verteidigen“, so Nerke.

JSG Lippetal: Nowotny, Lex, Berens, Ostkamp, Goldstein, Weiß, Silberberg, Richter, Ruppel, Dieckmann, Czeczka; Westermann, Gungor, Kaiser, Bellenhaus.

B hält eine Halbzeit gut mit

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

JSG Oestinghausen/Lippetal/Hovestadt – SV Westfalia Soest 1:8 (0:1). Der Soester Trainer Ralf Butterweck sagte zum Spielverlauf: „In der ersten Halbzeit sah es noch nicht nach einem derart deutlichen Erfolg aus. Der Gegner hat gut verteidigt. Die Jungs haben sich nach dem Seitenwechsel aber deutlich gesteigert.“ JSG-Trainer Karl-Heinz Jeschke meinte: „Unsere Jungs haben vor der Pause gut mitgehalten. Damit war ich zufrieden. In der zweiten Halbzeit sind wir regelrecht überrannt worden. Das Ergebnis ist aber etwas zu hoch ausgefallen.“

Tore: 0:1 Jordan Howie (34.), 0:2, 0:3 Oskar Rajsowski (44. Foulelfmeter, 47.), 0:4 Howie (49.), 0:5 Fabio Italia (54.), 0:6 Nils Becker (65.), 0:7 Fabio Italia (75.), 0:8 Alexander Lange (77.), 1:8 Hendrik Goldstein (79. Foulelfmeter).

A gewinnt in Neuengeseke

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

SC Neuengeseke – JSG Lippetal/Oestinghausen/Hovestadt 1:3 (0:1). JSG-Trainer Maik Nerke sagte: „Die Mannschaft hat das Spiel aus der Defensive gut eröffnet, doch der letzte Pass kam zu oft nicht an. Nach der Pause haben wir dann zu viele Chancen zugelassen. Unser B-Jugend-Keeper Simon Hense wurde in den zweiten 45 Minuten zum großen Rückhalt.“

Neuengesekes Coach Wolfgang Wittwer meinte: „Es wird langsam Zeit, dass sich unsere Jungs für ihren großen Aufwand auch einmal mit Punkten belohnen. Wir standen dreimal alleine vor dem Tor und bringen das Ding nicht über die Linie. Fußballerisch haben wir sehr gut mitgehalten.“

JSG Lippetal: Hense, Lex, Berens, Ostkamp, Goldstein, Weiß. Kaiser, Richter, Bellenhaus, Westermann, Ruppel; Appelhans, Sickau, Mester.

Tore: 0:1 Nico Richter (45.), 0:2 Nico Westermann (80.), 0:3 Firas Al Lami (83. Eigentor), 1:3 Julian Kempt (85.).

A spielt auf Augenhöhe und gewinnt

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

Höinger SV – JSG Lippetal/Oestinghausen/Hovestadt 0:2 (0:0). JSG-Coach Markus Silberberg sagte: „Beide Mannschaften lieferten sich über weite Strecken eine Partie auf Augenhöhe. Die Entscheidung unseren Gunsten fiel in der Schlussphase, als wir nochmals richtig Druck entwickelt haben.“.

JSG Lippetal: Nowotny, Lex, Berens, Ostkamp, Goldstein, Weiß, Kaiser, Richter, Ruppel, Gungor, Czeczka; Dieckmann, Silberberg.

Tore: 0:1, 0:2 Jannik Dieckmann (67., 75.).

B - Keeper hält zwei Elfmeter

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

JSG Oestinghausen/Lippetal/Hovestadt – SC Neuengeseke 2:1 (2:0). „Neuengeseke war spielerisch besser, wir in den kämpferischen Belangen. Mein Kompliment geht an unseren Keeper Jan-Henrik Scheufler, der zwei Elfmeter stark pariert hat“, freute sich JSG-Trainer Karl-Heinz Jeschke über den Heimsieg. SCN-Coach Carsten Hahn meinte: „Für die Mannschaft war diese Niederlage lehrreich. Die Jungs hatten das Spiel im Kopf schon gewonnen. Heraus kam eine sehr schwache Gesamtleistung.“

Tore: 1:0 Hendrik Goldstein (14.), 2:0 Matthias Boldt (25.), 2:1 Mamdouh Turkmani (64.).